www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihren Hund!

Hundeklo für Welpen und Zwerghunde – Macht das wirklich Sinn?

Soll man Welpen oder Zwerghunde wirklich an ein Hundeklo gewöhnen? Sind manche Hundebesitzer wirklich schon zu faul um mit ihrem Hund Gassi zu gehen oder macht so eine Hundetoilette doch Sinn?

In letzter Zeit macht sich ein etwas besorgniserregender Trend bemerkbar! Das Hundeklo! Ich möchte mich in diesem Artikel mit diesem Trend auseinandersetzen und über Vorteile und Nachteile einer Hundetoilette sprechen.

Ein kleiner Welpe zieht ins Haus und nichts ist wie es einmal war. Man muss für einen Welpen viel Zeit aufbringen, ihm viel beibringen und ihn vor allem stubenrein bekommen. Und genau hier beginnt für manche ein schier unlösbares Problem.

Alle zwei bis drei Stunden aufstehen und mit dem Welpen rausgehen ist nicht jedermanns Sache. Doch es gibt eine Lösung, das Hundeklo!

Generell ist nichts dagegen einzuwenden auf so ein Hilfsmittel zurückzugreifen. Trotzdem sollte es keine Dauerlösung sein. Hunde brauchen ihren Auslauf, sie wollen schnuppern und in der Wiese herumtollen.

Kein Hund der Welt sollte zu einem Wohnungshund gemacht werden. Er braucht die Natur und beim täglichen Spazierengehen und trainieren baut man eine Bindung zu seinem Hund auf (außerdem schadet etwas Bewegung an der frischen Luft auch uns Zweibeinern nicht).

Bei großen Hunden stellt sich so eine Frage zum Glück nicht oft. Doch bei Zwerghunden wird es leider immer mehr zu einem besorgniserregenden Trend, sie nicht mehr als Hunde zu sehen, sondern als Modeartikel die selbst keine Bedürfnisse haben.

Ein Hundeklo sollte … nur ein Hilfsmittel sein, und Sie dabei unterstützen Ihren kleinen Welpen stubenrein zu bekommen. Wenn Sie jedoch nicht gerne spazieren gehen und glauben Ihr Tier benötigt keinen Auslauf, dann ist ein Hund wahrscheinlich nicht das richtige Haustier für Sie.

Bei Welpen sollten Sie immer, wenn der Kleine aufwacht, sofort mit ihm rausgehen, dann wird er schnell lernen wo er sein Geschäft machen soll. Wenn er es draußen macht, dann loben Sie ihn dafür.

Bei 8 Wochen alten Welpen sollten Sie alle 3 Stunden rausgehen, dann kann der Abstand immer länger werden. Wenn ein Welpe in die Wohnung macht ist meistens der Mensch selbst schuld, denn der Hund kann sich die Türe nicht selbst öffnen.

Beobachten Sie Ihren Hund, dann wird Ihnen auffallen, dass die meisten Hunde unruhig werden wenn sie raus wollen. Das Hundeklo kann mal Abhilfe schaffen, wenn Sie den Kleinen mal eine Stunde alleine lassen und die meisten Hunde nehmen es auch gerne an.

Ich persönlich stehe einem Hundeklo für Welpen und Zwerghunde eher skeptisch gegenüber. Denn es widerspricht einfach der Natur des Hundes, aufs Klo zu gehen. Zumindest habe ich noch in keinem Wald eine Hundetoilette gesehen, vor der die Hunde Schlange stehen 🙂

Außerdem gibt es für mich nichts entspannenderes als mit meinen Hunden an der frischen Luft spazieren zu gehen.

LG Carola

Wie stehen Sie zum Thema Hundeklo und Hundetoilette? Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.


Der Artikel hat dir gefallen? Dann abonniere doch meinen Newsletter.

Suchbegriffe:

  • hundeklo wohnung
  • hundetoilette wohnung
  • zwerghunde
  • hundeklo für welpen
  • zwerghunderassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*