www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihren Hund!

Altersgerechte Ernährung für ältere Hunde

Auch Ihr Hund wird irgendwann älter. Eine altersgerechte Ernährung ist deshalb unerlässlich. Denn mit dem Alter ändern sich auch die Ansprüche in Bezug auf das Hundefutter. Ältere Hunde brauchen deshalb spezielles Senior-Hundefutter.

Wie Ihr Hund auch bis ins hohe Alter gesund und vital bleibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Keiner von uns möchte sich wirklich damit beschäftigen, dennoch ist es notwendig. Das Senioralter unserer Hunde. Aber auch das hohe Alter Ihres Hundes ist ein Lebensabschnitt der einiges für sich hat. Erinnern Sie sich was Sie mit ihm erlebt haben, die vielen schönen Momente, und wie treu er Sie immer begleitet hat.

Dafür hat sich Ihr Seniorhund neben Aufmerksamkeit und Liebe eine verantwortungsvolle Pflege und altersgerechte Ernährung verdient. Erfreulich ist, dass sich die Lebenserwartung von Hunden in den letzten Jahren  durchschnittlich um zwei Jahre erhöht hat, nämlich von 9,5 auf 11,6 Jahre.

Dies sind Durchschnittswerte, denn Zwerghunde können auch über 15 Jahre alt werden. Doch damit Hunde im hohen Alter auch gut versorgt sind, muss man auch auf ihre Bedürfnisse eingehen. Bei der Entwicklung, dass Hunde immer älter werden, spielen eine verbesserte medizinische Versorgung und eine altersgerechte Ernährung sicher eine große Rolle.

Die Leistungsfähigkeit des Hundes kann abnehmen wenn er in die Jahre kommt. Seine Augen, sein Gehör und die Mobilität, aber auch sein Geruchssinn lassen nach. Eine gesunde, dem Alter angemessene Ernährung sollte hier selbstverständlich sein.

Senior-Hunde benötigen durch die altersbedingte und verlangsamte Funktionstüchtigkeit vieler Stoffwechselorgane … hochwertige tierische Eiweiße sowie ausreichend Vitamine und Mineralstoffe. Dadurch wird einer Mangelversorgung vorgebeugt und Ihr Hund bleibt auch im hohen Alter vital.

Senior-Hunde lieben es schmackhaft und bekömmlich! Senior-Hundefutter sollte hochwertig, besonders schmackhaft und auch leicht verdaulich sein. Nicht selten verlieren Hunde mit zunehmendem Alter den Geruchssinn und so auch oft den Appetit.

In jedem Fall lässt aber die Leistungsfähigkeit des Verdauungstraktes nach, daher ist es empfehlenswert einem älteren Hund sein Futter auf mehre Portionen verteilt zu füttern. Nach Absprache mit Ihrem Tierarzt können Sie auch auf Nahrungsergänzungsmittel für Hunde zurückgreifen.

Diese können oft auch bei hochwertiger Fütterung Sinn machen, da sie einen höheren Vitamingehalt haben, und so die altersbedingten Defizite ausgleichen können. Achten Sie bitte auf die altersgerechte Ernährung für Ihren Hund und sorgen Sie auch für ausreichend Bewegung. Ihr Senior-Hund wird es Ihnen sicher danken, und Sie mit langer Gesundheit belohnen.

Ich wünsche Ihnen mit Ihrem alternden Liebling alles Gute, und Ihrem Hund einen schönen Lebensabend, den diesen hat er sich verdient.

LG Carola


Der Artikel hat dir gefallen? Dann abonniere doch meinen Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*